Sportwetten — den Einstieg leicht gemacht

Online-Sportwetten werden immer beliebter. Ein kleines Spielchen gehört gewissermaßen zur Freizeitbeschäftigung dazu. Seriöse Buchmacher wie William Hill, Betvictor, Bethard oder Betsson bieten Interessierten teilweise übermächtige Angebote beliebter Sportarten an. Dazu gehören Fußball, Basketball, Eishockey, Tennis oder Boxen. Zudem kann der Spieler auch auf Sportarten wie Cricket, Darts oder Rugby Wetten platzieren. So können bei Bundesliga-Spielen bis hin zur Champions-League Partien mit bereits kleinen Einsätzen Wetten platziert werden.

Online-Wetten — So funktioniert es

Unerfahrene Wettspieler müssen sich zunächst einmal mit verschiedenen Wettoptionen und Wettscheinen auseinander setzen. Die meisten Online-Buchmacher, wie etwa bet365, verfügen auf ihrer Homepage über ausführliche Erläuterungen. Speziell für neue begeisterte Spieler ist es wichtig, nach einem seriösen und lizenzierten Online-Buchmacher Ausschau zu halten. Ähnlich wie es bei den deutschen Online Casinos der Fall ist, bieten Testberichte und Foren eine gute Abhilfe.

Haben User einen entsprechenden Online-Anbieter wie ComeOn gefunden, können sie sich bei diesem registrieren. Dieser Vorgang dauert in der Regel fünf Minuten. Danach können Spieler meist direkt eine Wette platzieren. Um langfristige Gewinne zu erzielen, sollten sie sich in der favorisierten Sportart auskennen. Spielabläufe, Regeln und Wett-Optionen sollten bekannt sein.

Wettoptionen inklusive Willkommensbonus

Sofort nach der Registrierung und einer Einzahlung auf das Konto eines Spielers, kann die erste Wette platziert werden. Die meisten Online-Buchmacher wie Betway oder Karamba erfreuen ihre Kunden mit einem attraktiven Willkommensbonus. Dieser kann bei der ersten Wette eingelöst werden. Hierbei sind die Bonusbedingungen zu beachten. Spieler können mit einem Bonus auf diverse Ereignisse und verschiedene Sportarten wetten.

Die wichtigsten Wetten

Ergebniswette: sie ist die einfachste Art der Wette. Spieler tippen hierbei auf den Sieger oder ein Unentschieden. Ein Top-Buchmacher ist bet-at-home.

Handicap-Wetten: zum richtigen Ergebnis müssen Spieler zudem einen festgelegten Ergebnis-Abstand einhalten. Sie werden bevorzugt, wenn die Wette auf einen klaren Favoriten gehen soll. Gute Anbieter sind betfair und Unibet.

Ereigniswetten: das sind Wetten auf ein vom Endergebnis unabhängiges Ereignis.

Spielerwetten: ob Fußball, Basketball oder American Football – Spieler wetten hier auf die Leistungen einzelner Leistungsträger. Zum Beispiel darf eine Wette auch auf den Torschützen platziert werden. Einer der besten Anbieter sind Wetten.com oder 1xBet.

Langzeitwetten: vor Turnierbeginn tippen Spieler auf den Ausgang der Partie. Spieler können bereits Wochen, Monate oder sogar etliche Jahre im Voraus auf ein Ereignis setzen. Ein gutes Beispiel dafür liefert der Anbieter Interwetten.

Kleines Wett-ABC

Die einfachste Art zu wetten, ist die Einzelwette. Der Spieler setzt auf den Ausgang einer Begegnung. Tippt er richtig, gewinnt er die Wette. Besonders Einsteiger können sich mit Einzelwetten an Sportwetten herantasten.

Mit der Kombiwette können mehrere Tipps zusammen kombiniert werden, das Minimum sind zwei Wetten. Es müssen alle Tipps gewonnen werden, damit die Kombiwette als erfolgreich gilt. Hierbei ist es möglich, mit einem geringen Einsatz einen lukrativen Gewinn zu erlangen. Wird eine Wette verloren, ist das eingesetzte Geld weg.

Komplizierter wird es mit der Systemwette. Sie ist eine Fortführung der Kombiwette. Liegt der Zocker bei einer einzelnen Wette falsch, geht jedoch nicht der ganze Einsatz verloren. Diese Art Wette wird von routinierten Spielern gespielt.

Bei Spezialwetten können Zocker etwa auf Absteiger, Torschützenkönig und Ähnliches eine Wette setzen. Die lukrativsten Fußball-Spezialwetten finden Zocker bei William Hill, einem der weltweit führenden Buchmacher.

Wer Nervenkitzel sucht, dem wird die Einzelwette nicht genug sein. Für die meisten Zocker sind Kombi-Wetten interessant, die im Fall eines Gewinnes mehr Geld bringen.

Faustregel: je geringer die Chancen auf einen Gewinn, desto höher kann dieser bei einem Gewinn ausfallen.