Die wichtigsten Regeln beim Wetten

Viele Fans träumen davon, mit dem Wetten ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Nie mehr zur Arbeit gehen müssen, nur noch Sport schauen und mit dem richtigen Wetten ein kleines Vermögen gewinnen. Die gute Nachricht zuerst: Dies ist durchaus möglich und noch nicht einmal unwahrscheinlich, denn viele haben es bereits erfolgreich vorgemacht, und wenn es so viele geschafft haben, dann muss etwas dran sein. Dies bringt uns direkt zu der weniger guten Nachricht: Es sind eine Reihe von Maßnahmen nötig, um dauerhaft vom Wetten leben zu können. Darum wollen wir heute die Regeln der Profis erläutern.

Wissen ist Macht

Profis haben sich meist auf eine Sportart festgelegt. Hier gilt es nun, zu einem echten Experten zu werden. Dies dauert oft Jahre und es ergibt daher großen Sinn, mit einer Sportart anzufangen, in der man sich schon sehr gut auskennt. Jetzt muss man am Ball bleiben und sich konstant weiterbilden, auch dann, wenn die Lieblingsmannschaft vielleicht gerade mal einen schlechten Lauf hat und man deswegen am liebsten gar nicht mehr hinschauen möchte. Hier heißt es, Negatives auszublenden und sich auf den Sport und seine Daten zu fokussieren. Dann kann man am Ende sehr erfolgreich sein.

Diese Distanz hilft auch dabei, die Favoriten nicht zu überschätzen, und sie bewahrt auch davor, gegen den voraussichtlichen Sieger zu wetten, obwohl alles für ihn spricht. Hier hilft Wissen und ein klarer Geist.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen

Die Millionen werden nicht in der ersten Woche und vermutlich auch nicht in der ersten Saison gewonnen, stattdessen ist es ein langer Weg, der auch Rückschläge beinhaltet. Doch es ist möglich, wenn man kontinuierlich an sich und seinem System arbeitet. Es sind am Ende die vielen kleinen Wetten, die einem das Gewünschte bringen. Geduld und Disziplin sind wichtige Begleiter auf dem Weg zum Glück.

Die Mathematik ist ein Freund

Zahlen lügen nicht. Hier gilt es besonders klar und analytisch vorzugehen, damit die Emotionen nicht die Kontrolle übernehmen. Die jeweiligen Quoten der unterschiedlichen Buchmacher gilt es stets zu vergleichen, gleichzeitig ist es wichtig zu verstehen, wie diese abgeleitet worden sind. Hier zählen nur Zahlen und Fakten.

Immer auf dem Teppich bleiben

Egal wie gut es auch läuft, man sollte immer stets an seinem System und seinem Weg festhalten. Sich zu etwas hinreißen zu lassen, weil man mehrere Wochen lang sehr viel gewonnen hat, kann schnell dazu führen, dass man alles wieder verliert. Darum immer gelassen bleiben.

Niemals berauscht spielen

Hiermit ist nicht nur das Spielen unter dem Einfluss bewusstseinsverändernder Substanzen gemeint. Dies sollte absolutes Tabu sein! Kein Alkohol oder irgendetwas anderes sollte die Wahrnehmung und die Entscheidungsfindung beeinflussen.

Man sollte auch nicht in emotionalen Rauschzuständen, wie Wut, Ärger, Frust und Ähnlichem, seine Wetten platzieren, diese sorgen genauso dafür, dass man Entscheidungen trifft, die hinterher meist bereut werden.

Mit dem Geld anderer Leute spielt man nicht

Man sollte grundsätzlich nur mit dem Geld zu spielen, dass man auch tatsächlich für das Zocken übrig hat. Egal wie gut und wie sicher ein Tipp auch sein sollte, er ist es niemals wert, auf ihn mit fremden Geld zu setzen. Darum sollte man seine Finanzen in Ordnung und im Überblick halten und genau festlegen, was man bereit ist zu investieren. Und diesen Betrag sollte man auch nie überschreiten.